Inobhutnahme

Die iuvo bietet ein multiprofessionelles Inobhutnahmeteam mit einer 24 h-Bereitschaft an 365 Tagen im Jahr, ein differenziertes und umfangreiches Platzangebot für die Durchführung von Inobhutnahmen gemäß § 42 SGB VIII, die Möglichkeit der aufsuchenden Krisenintervention und des Clearings.

Die Unterbringung der Kinder und Jugendlichen erfolgt in der Regel in unseren stationären Wohngruppen und Bereitschaftspflegefamilien. Die klare Aufgabenteilung zwischen dem Inobhutnahmeteam und den Mitarbeitenden in den Wohngruppen ermöglicht einen verbindlichen Ansprechpartner für die Jugendämter, Eltern, Schulen. Werden z.B. ganze Familien mit mehreren Geschwistern in Obhut genommen, entwickeln wir hochflexible Einzelfalllösungen in unserem Netzwerk.

Derzeit sind wir verantwortlich für die Inobhutnahme der Städte Neumünster und Norderstedt, der Kreise Segeberg und Dithmarschen. Weiterhin gibt es eine Zusammenarbeit mit den Kreisen Plön und Steinburg. Bei Anfragen unterstützen wir auch gerne weitere Kreise und Städte mit unseren Kompetenzen.

Die iuvo Inobhutnahme ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Inobhutnehmender Stellen Schleswig–Holstein (AGIS S-H) und im Arbeitskreis Inobhutnahme der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGFH).

Rückführungsprojekte

Die Rückführungsprojekte haben eine zügige und nachhaltige Reintegration der Jugendlichen in ihre Herkunftsfamilien zum Ziel. Wir führen ein intensives Clearing gemeinsam mit den Familien, einer Psychologin und der Erziehungsberatungsstelle durch. Umfangreiches Coaching der Eltern soll das Problembewusstsein und die Erziehungskompetenz schulen.

Konzepte

Downloads