Neumünster

  • Stationäre und ambulante Jugendhilfe § 30, 31, 32, 34, 35 a, 41, 42 SGB VIII
  • Ambulante Eingliederungshilfe SGB XII
  • Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Neumünster liegt im Herzen Schleswig-Holsteins und hat 80.000 Einwohner. Zentral gelegen sind andere große Städte wie Kiel, Lübeck und Hamburg gut erreichbar. Auch diverse Naherholungsgebiete,  wie die Strände von Nord- und Ostsee, liegen nicht weit entfernt.

In Neumünster betreibt die iuvo gemeinnützige GmbH an verschiedenen Standorten mehrere vollstationäre Wohngruppen, eine Verselbständigungswohngruppe, familienanaloges Wohnen, Betreutes Wohnen, Tagesgruppen mit und ohne integrierte Beschulung und diverse ambulante Angebote. Alle Angebote basieren auf der gesetzlichen Grundlage von SGB VIII – Jugendhilfe  und SGB XII – ambulante Eingliederungshilfe.

Neben der Inobhutname und den damit verbunden ambulanten und stationären Leistungen ist ein Schwerpunkt  unserer  Arbeit in Neumünster die Betreuung  von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Wir haben in beiden Bereiche jahrelange Erfahrung und konnten ein sehr großes Netzwerk schaffen, so dass die Integration und berufliche Orientierung gut gelingen kann.

Mit unserem Angebot der ambulanten Betreuung von psychisch erkrankten Erwachsenen oder Eltern können wir nicht nur eine optimale Verknüpfung von Jugendhilfe und Eingliederungshilfe schaffen, sondern beziehen durch die sozialpsychiatrische Ausrichtung unseres Angebotes die sozialen Bezüge unserer Klienten mit in die Betrachtung ihrer Erkrankung ein.

Im Folgenden finden Sie Kontaktdaten der zuständigen Bereichsleiter und die Konzepte als Download.

  Volker Rüge  

   T: 0 43 21 | 56 00-32

  Sebastian Stadelhofer  

   T: 0 43 21 | 56 00-24

  Lars Wiegand

    T: 0 43 21 | 56 00-25

weitere Kontaktdaten

Downloads