Eine Reise schafft neue Perspektiven, Erlebnisse und Einblicke

29.04.2015

– Eine Reisebericht der iuvo gemeinnützigen GmbH

 

Schweriner See,  Harz, Glücksburg, Bosau, Hohwacht, St. Peter-Ording oder Stein bei Kiel – jedes Jahr aufs Neue machen sich für insgesamt 5 Wochen 30 Kinder aus den Familiengruppen der Iuvo auf dem Weg in ein neues Ferienabenteuer.

 

Sehnsüchtig werden bereits die Sommer-, Ostern-, oder Herbstferien erwartet, um dem Alltag zu entfliehen und eine tolle Zeit zu haben.

So vielfältig die Kinder, so vielfältig ist auch das Programm. Ob Erlebniswochen am Schweriner See, Klettern im Harz oder eher windig in St. Peter-Ording - für jeden und jede ist etwas dabei.

Vormittags treffen wir uns in der Regel in Projektgruppen. Dort können sich die Kinder in einer Foto Love Story, einem selbstgemachten Film oder bei Musik & Bastelangeboten selbst verwirklichen. Highlights wie Freizeitparkbesuche, schwimmen im Schwimmbad oder im Meer sowie andere Aktivitäten sorgen dabei für Abwechslung.

Natürlich fehlen auch die echten Freizeitklassiker nicht. Wir lassen den einen oder anderen Abend am Lagerfeuer mit Stockbrot oder Lagerfeuerpizza ausklingen, spielen dabei Werwolf oder singen Chartssongs. Abgetanzt wird in der Disco und sein Können gegen die Betreuer kann man bei einem der legendären Show Abende beweisen. Von „Schlag die Betreuer“ bis zur „Perfekten Minute“ oder „Wetten dass“  - die Aufgaben sind kreativ und fordern heraus. Wer ist am Besten im Filme erraten? Wer gewinnt gegen einen Betreuer Besenhockey oder wer kann das höchste Kartenhaus bauen? Meistens gewannen die Kinder und die Betreuer mussten z.B. das komplette Frühstück für alle Teilnehmer vorbereiten.

Beim Geländespiel geht es um das Geschick der Kleingruppe. Es müssen Eiswürfel beim „Dealer“ gegen Diamanten eingetauscht werden. Mit denen kann man sich je nach Wechselkurs neue Eiswürfel kaufen. Traf man jedoch auf die SIF’S (Special Iuvo Forces) so musste man kleine Spielchen und Aufgaben erfüllen, um zumindest einen Teil der Eiswürfel oder Diamanten zu behalten.  Gewonnen hatte die Gruppe, die am Schnellsten 50 Diamanten auf der „Bank“ angespart hatte.

Auf dem 1ten Platz landete oft auch die Verpflegung. So wurden wir Vollverpflegt und rundeten das Essen mit eigenen „Gala Dinners“ ab – bei denen sich die Teilnehmer in „Schale warfen“ und von den Betreuer im 5 Gänge Menü bedient wurden. Auch ein Relax Frühstück oder Brunchbuffet sorgten zur tollen Verpflegung bei. In den kommenden Osterferien werden wir zum ersten Mal in ein Selbstversorgerhaus ziehen und freuen uns bereits auf die neue Erfahrung.

Betreut werden die Ferienfreizeit neben einem Erzieher der Iuvo durch ehrenamtliche Mitarbeiter – meistens Studenten oder angehende Erzieher. Mir möchten uns an dieser Stelle auch bei allen ehrenamtlichen Betreuern bedanken,  die mit viel Freude, Engagement und Ideen die Ferienfreizeiten bereichern.

Es ist immer wieder erstaunlich, dass trotz der Unterschiedlichen Bedürfnisse und Erwartungen innerhalb weniger Tage ein Gruppengefühl entsteht und eine tolle Gemeinschaft wächst. Neue Teilnehmer werden dabei integriert. So kullert beim Abschiedsabend die eine oder andere Träne – nicht nur bei denen, die sich neu verliebt haben.  Aber schnell wird Allen klar: Wir gehen schon in wenigen Monaten wieder auf neue Reiseabenteuer- die Vorfreude steigt!

 

Sven Johannsen

Sebastian Stadelhofer

« zurück zur Übersicht